top of page

 41. Laerer Pfingstkonzert

des Laerer Madrigalchors

Sonntag,
26. Mai 2024

19:00 Uhr

St. Bartholomäus, Laer

​​Nach dem Konzert lädt der Förderkreis Laerer Pfingstkonzerte e. V.
traditionell zum gemütlichen Umtrunk und Beisammensein ein.
Herzlich willkommen!

Seit 1981 ist das Laerer Pfingstkonzert Ziel und Höhepunkt der gemeinsamen Chorarbeit.

 

DER LAERER MADRIGALCHOR LÄDT ZU SEINEM ABSCHIEDSKONZERT EIN

Madrigalchor singt "Petite Messe solennelle" von Gioachino Rossini

Am Sonntag, 26. Mai 2024 (19:00 Uhr) führt der Laerer Madrigalchor gemeinsam mit zahlreichen Gastsängerinnen und Gastsängern, unseren AMICI MUSICI, in der Kirche St. Bartholomäus in Laer die „Petite Messe solennelle“ von Gioachino Rossini auf. Der Eintritt ist kostenlos.
 

Solisten:

Diana Petrova (Sopran) · Dagmar Linde, Alt · Gustavo Martin Sanchez, Tenor · Stefan Adam, Bass


Thomas Reckmann, Klavier · Heike Haefner-Volmer, Harmonium

Gesamtleitung:

Ralf Junghöfer

Das Konzert markiert zugleich den Schlusspunkt einer über 40-jährigen Geschichte der Laerer Pfingstkonzerte mit großen Chorwerken. 
 

Nach über 40 Jahren Laerer Pfingstkonzerte mit großen Chorwerken verabschieden wir uns mit dieser Aufführung. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. In den letzten Jahren hat der Chor – aus unterschiedlichen Gründen – viele aktive Mitglieder verloren. Und leider ist kein Nachwuchs in nennenswerter Zahl dazugekommen, um alle Stimmlagen ausreichend zu besetzen und das gewohnt hohe Niveau zu halten.
Alle Sängerinnen und Sänger haben gemeinsam beschlossen, dass der Laerer Madrigalchor unter diesen Umständen keine Zukunft hat – und damit auch die lange Geschichte der Laerer Pfingstkonzerte enden wird.

Wir freuen uns auf Sie!

DER EINTRITT IST KOSTENLOS.

Über 40 Jahre Laerer Pfingstkonzerte sollen gefeiert werden: 

Der Eintritt ist kostenlos. Wir wünschen uns viele Zuhörerinnen und Zuhörer und eine voll besetzte Kirche!

Unterstützt durch das

KULTURPORGRAMM LAER

Geschichte der Laerer Pfingstkonzerte

Laer (PLZ 48366) ist ein typisch westfälisches Dorf an den Ausläufern der Baumberge gelegen, mit ca. 7.000 Einwohnern.
Seit 1981 gibt es, jeweils am Pfingstmontag das Laerer Pfingstkonzert mit sinfonisch-oratorischem Programm. Es zählt zu den jährlichen Highlights im Kulturleben der Region.
So wurden schon große oratorische Werke aufgeführt, wie z.B. Paulus, Elias, War Requiem, Carmina Burana, Schöpfung, Jahreszeiten, Verdi-Requiem und vieles mehr. Es bestehen gute Kontakte zu Chören in der Nachbarschaft, was schon oft zu erfolgreicher Zusammenarbeit geführt hat.
Erich-Robert Sorge (1933 - 2002) selber Komponist, Dirigent und Dozent gründete mit Heinrich Fischer den Laerer Madrigalchor 1979, der seit dem die tragende Säule der oratorischen Programme ist.
Am 23.5.2015 fand das 35. Laerer Pfingstkonzert statt. Die Aufführungsorte sind sowohl die katholische St. Bartholomäus-Kirche als auch die Turnhallen der Gemeinde. Ganz besondere Atmosphäre war in der Halle der Fa. Kühlmann, die wir viele Jahre als Konzerthalle nutzen durften.

 

bottom of page